Verdiente Niederlage in Dortmund

Am letzten Wochenende ging es für die B-jgd. der Dragons nach Dortmund, gegen den TuS Borussia Höchsten. Konnte man das Hinspiel noch souverän mit 10 Toren Unterschied gewinnen, so sollte sich der Gastgeber aus Dortmund heute doch als äußerst unbequemer Gegner erweisen.

Zu Beginn geriet die Mannschaft von Trainer Maciej Dmytruczynski direkt mit 3:0 ins Hintertreffen. Bis zur Pause gelang es den Juniors dann auch nicht den Rückstand wett zu machen. Das Spiel wirkte unkonzentriert und uninspiriert. Im Angriff fehlten die Ideen und es kamen ungewohnte Abschlussschwächen und Ballverluste hinzu. So ging es mit einem knappen Rückstand von 13:12 in die Halbzeit.

Die Pausenansprache brachte auch nur kurz den erhofften Erfolg. Zunächst gelang zwar der Ausgleich, aber Borussia Höchsten konnte sich erneut absetzen. In der 38. Minute war man zwar wieder beim Stand von 19:19 im Spiel, konnte aber nicht die hohe Fehlerquote abstellen, so dass der Gastgeber wieder mit 24:20 die Führung übernahm. Mit 3 Zeitstrafen in den letzten 6 Minuten beraubte man sich dann selber um die Möglichkeit das Spiel noch zu drehen. So stand am Ende eine 25:21 Niederlage, die aufgrund der gezeigten Leistung durchaus verdient war.

Die Chancen zum Meistertitel sind nach wie vor vorhanden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber eine deutliche Leistungssteigerung notwendig.

SGSH Dragons juniors: Friedrich – Börner (9/3), Lüsebrink (4), Walch, Eilbrecht (1), Briel, Mänzer (1), Henne (2), Rohr (2), Tent (2), Wallmann

2019-02-11T09:27:03+01:00