Schweißtreibendes Trainingslager

Um für die Aufstiegsturniere zur JBLH Ende August 2020 bestmöglichst gerüstet zu sein, hatte Trainer Mark Dragunski zu einem Trainingslager am Samstag und Sonntag eingeladen. Bei schweißtreibenden Temperaturen standen neben konditionellen und athletischen natürlich hauptsächlich die handballerischen Übungen im Vordergrund.

Ebenso wichtig war die weitere Integration der Neuzugänge in das Spiel der Dragons. Immer wieder wurden die Abläufe im Angriff, sowie die Zusammenarbeit und Absprache in der Abwehr geübt.

Bei aller Anstrengung und trotz der hohen Temperaturen haben die Jungs sehr gut mitgezogen. Ein abschließendes Testspiel gegen den Regionalligisten Neusser HV ging zwar am Ende verloren, was aber nach den zwei anstrengenden Tagen nicht allzu sehr überbewertet wurde. Die Belastungen wurden am Ende verteilt, so dass alle Spieler zum Einsatz kamen.

Nichtsdestotrotz gab es wichtige Erkenntnisse aus dem Spiel, an denen in den nächsten Wochen noch gearbeitet werden muss, um die Qualifikationsturniere bestmöglich zu bestreiten.

2020-08-10T11:36:13+02:00