Pflichtsieg

Zur ungewohnt frühen Uhrzeit waren wir am Sonntag beim ASC Dortmund 09 zu Gast. Nach einem deutlichen 39:25 Erfolg im Hinspiel, war ein Sieg Pflicht.

Nach gutem Beginn, über 1:5 (9. Minute) und 3:7 (11. Minute), sah auch alles nach einem Verlauf wie im Hinspiel im September aus. Doch im Anschluss bekam unser Spiel einen deutlichen Bruch, sodass sich der ASC wieder herankämpfen konnte und spätestens beim 9:9 (22. Minute) wieder auf Augenhöhe war. Doch dann stabilisierte sich vor allem unsere Abwehr wieder, wir fanden zurück zum Spiel der Anfangsphase und konnten uns so zur Pause auf 12:15 absetzen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ausgeglichen. Beim Spielstand von 18:20 (41. Minute) war die Partie noch völlig offen. Doch dann ging dem ASC eindeutig die Kräfte aus, sodass sie sich im Angriff gegen unsere nun defensive 6:0-Deckung sehr schwer taten und wir durch einige Tempogegenstöße zu leichten Torerfolgen kamen. So konnten wir uns über 18:22 (43. Minute) bis hin zum 20:27 (50. Minute) absetzen. Spätestens beim 23:30 (53. Minute) war das Spiel entschieden.

Letztendlich fahren wir einen verdienten 25:37 (12:15) Auswärtssieg ein, auch wenn es für nächste Woche gegen den Tabellenführer aus Hemer sicherlich einer Leistungssteigerung bedarf.

SGSH Dragons juniors: Hablowetz, Tigges – Kahler (10/3), Schnepper (8), Plischka (5), Lüsebrink (4), Pfaffenbach (4), Jannack (3), Micus (2), Jung (1), Schriever

 

Max Kahler

2019-01-29T11:15:49+01:00