Meisterschaft nach dem Sieg nun in greifbarer Nähe

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Verbandsliga fand heute in der Halle Löh statt. Dort standen sich die SGSH Dragons und der Letmather TV gegenüber. Im Hinspiel war der Gastgeber aus Schalksmühle noch als Verlierer vom Platz gegangen und musste somit die heutige Partie unbedingt gewinnen, wollte man sich nicht vorzeitig aus dem Rennen um den Titel verabschieden.

Wie erwartet begann das Spiel sehr ausgeglichen. In der Abwehr war es vor allem Torhüter Dominik Friedrich der die Gastgeber mit starken Paraden im Spiel hielt. Im Angriff zahlte Karl Wallmann das Vertrauen des Trainers zurück und erzielte allein im ersten Durchgang fünf Treffer. Hiermit hatte der Gast aus Letmathe offensichtlich nicht gerechnet. So ging es mit einer knappen 13:11 Führung für die Dragons in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Letmathe die Mannschaft von Trainer Maciej Dmytruczynski mit einer doppelten Manndeckung aus dem Spiel zu bringen. In dieser Phase kam besonders Pero Rohr immer wieder zum Torerfolg, so dass die Dragons sich immer weiter absetzen konnten. Nach 40 Minuten hatte man sich mit 25:17 die höchste Führung des Spiels erarbeitet. Die restliche Zeit spielte man souverän herunter. Am Ende stand ein, in dieser Höhe sicherlich überraschender, 31:24 Erfolg für die Dragons.

In den letzten 4 Spielen hat man es nun selbst in der Hand die Verbandsligameisterschaft zu holen. Bis dahin muss man jedoch konzentriert weiterarbeiten, denn es stehen noch schwere Spiele an.

SGSH Dragons juniors: Friedrich, van Asch  –  Börner (5/3), Hübner (1), Lüsebrink (6), Walch (1), Eilbrecht (1), Briel, Henne, Rohr (10), Tent (1), Wallmann (6), Bleiker

2019-03-20T15:38:35+01:00