Gewinn der Kreis-Aufstiegsrunde

Durch einen klaren 21:38 (10:21)-Auswärtserfolg bei der JSG Eiserfeld-Siegen sichern wir uns den Gewinn der Kreis-Aufstiegsrunde.

Nach dem furiosen Erfolg am vergangenen Mittwoch gegen den ambitionierten TuS Ferndorf sah die Partie gegen eine Eiserfelder Mannschaft, die fast komplett aus Spielern aus dem Jungjahrgang 2002 besteht, auf dem Papier nach einer einfachen Aufgabe aus.

Doch gerade in der Anfangsphase stellte sich heraus, dass auch diese Mannschaft nicht im Vorbeigehen besiegt werden könnte. So erwischte die JSG den besseren Start in die Partie und führte schnell mit 2:0 (3. Minute). Gerade unsere 5:1-Abwehrformation, die noch den Ferndorfer Angriff vor große Probleme stellte, fand überhaupt keinen Zugriff. So lag Eiserfeld auch noch in der 6. Minute beim Spielstand von 4:3 in Front. Nachdem wir uns allerdings in der Abwehr auf deine defensive 6:0-Formation zurückzogen, hatte der JSG-Angriff speziell von den Außenpositionen und bei den Würfen aus dem Rückraum, Probleme zum Torerfolg zu kommen.

So gelang es uns beim 4:5 (9. Minute) durch Börner ein erstes Mal die Führung zu übernehmen. Ab diesem Zeitpunkt gelang es uns, sich Tor für Tor über 5:7 (12. Minute), 6:11 (18. Minute) und 9:16 (24. Minute) kontinuierlich bis zum Halbzeitstand auf 10:21 abzusetzen. Somit war die Partie zur Pause praktisch schon entschieden.

In der zweiten Halbzeit wurde weiter kräftig durchgewechselt. Dies und der Aspekt, dass die Partie schon entschieden war, sorgte dafür, dass sich der Großteil der zweiten Halbzeit ausgeglichen gestaltete. Auch beim 19:30 (50. Minute) betrug der Vorsprung, wie schon zur Pause, elf Tore. In den letzten zehn Minuten wechselte auch der Trainer der JSG im Rückraum ein erstes Mal richtig durch. Dies führte dazu, dass sich der neu formierte Rückraum nun sehr schwer gegen unsere defensive 6:0-Deckung tat. So legten wir in den letzten zehn Minuten noch einen 2:8-Lauf bis zum 21:38 Endstand hin.

Als nun Gewinner der Kreis-Aufstiegsrunde starten wir höchstwahrscheinlich schon am kommenden Wochenende in das 1. Qualifikationsturnier. Als Ausrichter stehen neben dem TV Emsdetten und dem Bundesliganachwuchs der GWD Minden, der VfL Gladbeck und der DJK Oespel-Kley fest. Wo wir letztendlich hinmüssen, wird erst nach Beendung der Kreis-Aufstiegsrunde, dem Spiel des TuS Ferndorf gegen die JSG Eiserfeld-Siegen am Mittwoch, festgelegt.

SGSH-juniors: Hablowetz, van Asch – Kahler (7/3), Pfaffenbach (6), Schnepper (5), Börner (4), Jannack (3), Kellotat (3), Jung (2), Linde (2), Rohr (2), Tent (2), Plischka (1), Walch (1)

2019-05-06T18:45:09+02:00