Gelungener Auftakt

Mit einem Heimspiel gegen den HC Westfalia Herne sind die Juniors heute in die Oberliga gestartet. Spannung und Nervosität waren vor dem Spiel  bei allen Beteiligten erkennbar. Dennoch überwog die Freude, dass es endlich losgeht mit dem Abenteuer Oberliga.

Die Partie gestaltete sich bis zur 11. Minute recht ausgeglichen. Die anschließenden 4 Tore in Folge bescherten der Mannschaft von Marco Grgic dann aber einen beruhigenden Vorsprung von 10:4. Der Gast aus Herne regierte mit einer Auszeit. Aber auch das vermochte den Gastgeber am heutigen Tag nicht aus der Ruhe zu bringen. Kontinuierlich wurde der Vorsprung ausgebaut, so dass es zur Pause bereits 17:9 für die Juniors stand.

In der Pause ermahnte Trainer Marco Grgic die Mannschaft nochmals, nicht nachzulassen, und weiter so konzentriert in Abwehr und Angriff zu spielen. Doch seine Worte wurden offenbar nicht erhört. Aufgrund einiger Nachlässigkeiten in der Abwehr, die konsequent mit Zeitstrafen geahndet wurden, spielte die Mannschaft bis zur 32. fast durchgängig in Unterzahl. Trotzdem schaffte es der Gast aus Herne nicht den Vorsprung deutlich zu verkürzen.

Die Juniors zogen jetzt besonders im Angriff das Tempo wieder etwas an. Auch die zahlreichen Wechsel änderten daran nichts. Immer wieder durch den umsichtigen Kai Lüsebrink angetrieben, waren es in dieser Phase besonders Sören vom Hofe und Noah Briel die sich für ihr gutes Spiel mit Toren belohnten. Erfreulich war zudem, dass sich Niklas Pfalzer aus der D-Jugend ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte. Der Vorsprung wuchs zwischenzeitlich auf 31:19 für die Juniors an. Am Ende stand ein hochverdienter 34:25 Erfolg, aber auch die Erkenntnis, dass es neben den teils sehr guten Phasen, aber auch noch einige Punkte gibt, die es für die kommenden schweren Partien zu verbessern gilt.

Bilder vom Spiel findet ihr hier =>

 

2018-01-16T20:41:54+01:00