C-Jugend punktet in der Oberliga-Vorrunde

Am vergangenen Mittwoch trafen in einem Nachholspiel die C Jugendmannschaften der SGSH Dragons juniors und der HSV Werdohl/Plettenberg in der Sporthalle Schalksmühle/Löh aufeinander. Das Team aus dem Lennetal hatte im Hinspiel Anfang November ihre ersten beiden Punkte in der Vorrunde gegen die SGSH Dragons sichern können, und das auch auf Grund einer ehr schwachen Leistung der Mannschaft aus Schalksmühle/Halver. In dieser Begegnung stand daher Wiedergutmachung auf dem Zettel.

Nach anfänglich ausgeglichenem Begin setzte sich die Heimmannschaft dann jedoch nach rund 10 Minuten auf 7:1 ab. Danach schlichen sich leider wie so oft in dieser Spielzeit Unkonzentriertheiten im Abschluss und Fehler in der Abwehr ein, sodass der Gast zur Pause auf 13:9 verkürzen konnte.

Nach der Pause begann die Mannschaft der SGSH Dragons dann aber wieder da, wo sie in der 15. Minute der ersten Hälfte aufgehört hatte und zog bis Mitte der 2. Halbzeit vorentscheiden auf 30:20 davon. Am Ende ließ sich die Mannschaft aus dem Volmetal den Sieg nicht mehr nehmen und so stand ein 32:25 zu Buche und die ersten beiden Punkte konnten zu Recht gefeiert werden.

„Glückwunsch an die Jungs. Heute wollten sie unbedingt. Es freut mich besonders, dass die Mannschaft sich auch endlich einmal für die Trainingsaufwände belohnt. Irgendwann musste das einfach sein. Noch mehr freut es aber, dass man in Teilen erkennen kann, was wir vorhaben: Handball im Vorwärtsgang zu spielen, auch wenn das hin und wieder schief geht. Damit aufhören ist nicht! Heute hat es in einigen Phasen ganz ordentlich geklappt. Auch haben die meisten erkannt, dass man im Schongang keine Handballspiele gewinnen kann. Hier ist im Vergleich zur Qualifikation ein deutlicher Schritt nach vorne zu sehen. Zu guter Letzt ist es mir dann persönlich ganz gleich, in welcher Spielklasse wir nach der Vorrunde „landen“! Was zählt ist die Erfahrung, die wir auch weiterhin außerhalb des Kreises sammeln dürfen. Nur das bringt die Mannschaft, aber auch den einzelnen Spieler am Ende des Tages weiter. Lediglich darum geht´s,“ so ein ausführlicher und zufriedener Trainer Michael Feldmann.

Am nächsten Wochenende reist das Team der SGSH Dragons zur Teutonia Riemke nach Bochum. Anwurf ist am Samstag um 15:30h in Bochum bevor dann der Abschluss der Vorrunde am 08.12. mit einem Heimspiel gegen den TV Westig endet.

SGSH Dragons juniors: von Oepen, Fröndhoff – Sterchele (1/1), Dunkel, Hübner,Hübel (4), Half (1), Varosi (12/2), Wambold, Wallmann, Habbel, Schottke (1), Pfalzer (6), Schriever (7)

2018-12-01T08:19:25+01:00